Tel. 02171 - 32181   /   Fax 02171 - 341758 /   leverkusen [at] dfv-nrw.de  /   Elsbachstraße 107, 51379 Leverkusen

Besuchen Sie auch...
Please reload

Aktuelle Einträge

Der Deutsche Familienverband (DFV) regt an, den Internationalen Tag der Familie am 15. Mai zum jährlichen arbeitsfreien Feiertag in Deutschland zu erk...

Neuer gesetzlicher Feiertag: Tag der Familie soll arbeitsfrei werden

May 28, 2019

1/6
Please reload

Empfohlene Einträge

Antworten der Leverkusener Direktkandidat_innen auf sozialpolitische Fragen des Deutschen Familienverbandes

5/5/2017

Am 03.03.2017 hat der Deutsche Familienverband nachfolgende Fragen an die Leverkusener Direktkandidat_innen für die Landtagswahl 2017 gestellt.

 

Die Antworten der Direktkandidat_innen finden Sie HIER als PDF-Datei.

 

1. In welchen Vereinen, Organisationen, Initiativen, Behörden oder Gremien sind Sie noch tätig?

 

2. Definieren Sie mit einem Satz, was der Begriff „Inklusive Gesellschaft“ für Sie bedeutet.

 

3. Wie bewerten Sie die aktuelle Wohnraumversorgung in Leverkusen für einkommensschwache Personen und mit welchen konkreten Maßnahmen setzen sich Ihre Partei und Sie für den Sozialen Wohnungsbau ein?

 

 

4. Für welche konkreten Maßnahmen werden Sie auf Landesebene eintreten, um die Kommune Leverkusen finanziell zu entlasten?

 

5. Ihre Partei kann für die Verwendung von 60.000 Euro p.a. für sog. „Freiwillige Leistungen“ innerhalb der Kommune entscheiden, Welchen konkreten Verwendungszweck würden Sie in die Diskussion einbringen, wenn Sie die aktuelle Situation der Stadt Leverkusen bewerten?

 

6. Was hat Ihre Partei im letzten Jahr konkret in der Landschaftsversammlung Rheinland umgesetzt bzw. versucht umzusetzen?

 

7. Werden Sie bzw. Ihre Partei sich für Personalaufstockungen beim Fallmanagement des Landschaftsverbandes Rheinland einsetzen? Bitte begründen Sie Ihre Entscheidung.

 

8. Wo sehen Sie die wichtigsten Handlungsnotwendigkeiten in der kommunalen und landesspezifischen Familienpolitik?

 

9. Wir beurteilen Sie die ratifizierten UN-Konventionen für Menschen mit Behinderung und welche Rolle spielen sie in Ihrer konkreten Arbeit?

 

10. Nennen Sie drei konkrete Maßnahmen, um verwaltungstechnische Verfahrensabläufe bei der Beantragung von Kinder- und Jugendhilfe bzw. Eingliederungshilfe zu entbürokratisieren.

 

11. Welche Handlungsstrategien favorisieren Sie, um die Gesellschaft im Hinblick auf Innovationen, Demokratiefestigkeit und sozialer Gerechtigkeit weiterzuentwickeln?

 


Trotz Fristverlängerung zur Einreichung der Antworten haben nachfolgende Parteien keine Antworten eingereicht:

Alternative für Deutschland
FDP
Linkspartei
 

 


Am 14. Mai ist Landtagswahl!

 



 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv